parallax background

Meine Lieblingsrouten auf der Europa 2 – Teil 2: Ferne Traumziele

Mit Sicherheit Indien?! Wie es ist, als Frau alleine durch Indien zu reisen
15. August 2019
Warum Kreuzfahrten bei Familien mit Kindern plötzlich so beliebt sind
27. August 2019

In Teil 1 meiner Zusammenstellung der schönsten Routen der MS Europa 2 von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten kommen nun die Fernreisen zum Zug. Während ich mir in meinem ersten Blogartikel die schönsten Routen in Europa ausgesucht habe, habe ich mir auch dieses mal wieder die Zeit genommen, den Katalog in aller Ruhe durchzulesen. Eines steht fest: Hapag Lloyd hat 2020 keine langweiligen Routen unterwegs. Man findet viele Reisen, die in ihrer Zusammenstellung vorher nie dagewesen waren. Also los geht’s mit den schönsten Fernrouten der MS Europa 2!

 

Outdoorgenuss auf den kleinsten Inseln der Karibik

Nachdem die Europa 2 die Sommermonate 2020 in Europa verbringt, macht sie sich ab Ende September auf den Weg in die wunderschöne Karibik und in die Weiten des Pazifiks. Auf diesem Weg ist für mich die Karibiktour ab dem 21.10.2020 die abwechslungsreichste und schönste Reise.

Ab Miami heißt es Kurs Südost und nach einem Seetag erwartet uns die paradiesische Badeinsel St. Barthélemy. Die Karibik bietet echten Outdoorgenuss: Schwimmen und schnorcheln im türkisfarbenen Wasser vor weißen Traumständen. Wanderungen durch dschungel-artige Wälder. Dazu eine unglaubliche Fauna, Flora und exotische Tierwelt.

Auf Antigua begeistert eine Inselfahrt mit tollem Ausblick auf die unzähligen Strände und Buchten. Dominica ist für mich eine der schönsten, aber auch abwechslungsreichsten Karibikinseln. Mit ihrem exotischen Urwald im Nationalpark Morne Trois Pitons, einem knapp 70 Meter hohen Wasserfall, den sog. Trafalgar Falls und der traumhaften Titou-Schlucht gibt es hier viel zu erkunden. Für diese Reise sollte man unbedingt seine Wanderschuhe einpacken, um diese unglaubliche Natur auf einer Wanderung kennenzulernen. Der 10-stündige Aufenthalt der Europa 2 lässt genug Zeit für ein intensives Erlebnis in dieser Traumwelt.

Barbados ist hip und verschlafen, modern, karibisch und sehr britisch zugleich. Unzählige Relikte aus der Kolonialzeit in der Hauptstadt Bridgetown, wo die Tea Time immer noch zelebriert wird, die jüdische Synagoge aus dem Jahr 1654 oder ein Ausflug zum Plantagenanwesen St. Nicholas Abbey sind nur ein paar Highlights, die es sich zu besuchen lohnt.

Mayreau, eine der kleinen Grenadinen Inseln, lockt am nächsten Tag zum Baden an der paradiesischen Saline Bay. Nach den vorhergehenden aktiven Tagen ist es dann schön, auch mal wieder einen ruhigen Badetag zu genießen.

Aruba, eine der niederländischen ABC-Inseln vor der Küste Venezuelas lockt mit seiner abwechslungsreichen, vielfältigen Natur im Nationalpark Arikok und den natürlichen Swimming Pools nahe Conchi, die man am besten auf einer der angebotenen Offroad-Touren besucht. Ich habe die Insel schon einmal besucht und mich beeindruckte die Mischung aus holländischem Baustil und bunten karibischen Häuserfassaden in Oranjestad am meisten.

Mit Kurs Richtung Mittelamerika geht es weiter zum (meiner Meinung nach) größten Highlight einer Karibikkreuzfahrt: Cartagena mit seiner pastellfarbenen Altstadt. Es ist ein Traum, durch die engen Gassen mit den pittoresken Kolonialbauten zu schlendern, einen Cappuccino in einem der unzähligen Cafés zu genießen und sich von dieser atemberaubenden Stadt begeistern zu lassen.

Den letzten Tag dieser abwechslungsreichen Tour verbringt man dann entspannt am Strand der San Blas Inseln, bevor die Reise am nächsten Morgen in Panama Stadt ihr Ende findet und man die Heimreise antritt.

Durch den Panamakanal bis nach Französisch-Polynesien

Die direkt anschließende 17tägige Tour ist unglaublich interessant und vielfältig mit der Tagespassage durch den Panamakanal, einem Tag im Chiriqui Meeres-Nationalpark und den traumhaften Marquesainseln Französisch-Polynesiens. Es ist ein Privileg, das die Europa 2 auf dieser Tour einen Besuch dieser Trauminseln einschließt. Der Besuch der Inseln ist auf jährlich ein paar Tausend Besucher beschränkt. Die Schönheit und Vielfalt der „vergessenen Inseln“, wie die Marquesas auch genannt werden rechtfertigen den 1,5tägigen Aufenthalt und lassen genug Zeit die vielen Highlights wie z.B. die vielen Denkmäler zur Erinnerung an Paul Gaugin bis hin zu seiner Grabstätte zu besuchen. Die Marquesas sind eine besonders abwechslungsreiche Inselwelt und man möchte eigentlich gar nicht mehr fort aus diesem Paradies. Die Europa 2 verführt auf dieser Tour mit allen Sinnen! Auf der weiteren Reise durch die polynesische Inselwelt besucht man Rangiroa, Moorea und Tahiti – Trauminseln, die jeden Besucher in ihren Bann ziehen. Die alleine schon durch Ihre Namen glänzen, aber jede ihren eigenen, unschlagbaren Reiz auf die Besucher ausübt.

Eine Besonderheit der Reisen auf der Europa 2 sind die Routenführungen und die beiden Reisen ab dem 19.11. ab Tahiti bis Lautoka ist Südsee-Erlebnis pur. Das Paradies auf Erden erleben Sie auf einem Traumschiff durch eine traumhafte Inselwelt. Ob Moorea, Huahine, das beeindruckende Bora Bora, das Aitutaki Atoll mit seiner blauen Lagune oder Rarotonga. Allein schon die Namen der Inseln lassen mich ins Schwärmen abdriften. Das herrliche Erlebnis und die Faszination der Südsee aber sind u.a. die Zodiac Fahrten nach Kabara mit seiner bunten Unterwasserwelt oder in den Buchten von Dravuni Island. Auf Viti Lévu ist Wandern ein Naturerlebnis quer durch den Inseldschungel. Südsee ist Genuss für die Seele und Entspannung pur. Der Schönheit der Natur kann man sich in dieser Inselwelt nicht verschließen und die vielfältige Reise ist ein ganz besonderes Erlebnis an dem die Ruhe, das Ambiente des Schiffes nicht unbeteiligt sind.

Sie haben viel Zeit? Etwa 87 Tage? Vom 24.09. bis 21.12.2020 können Sie alle diese Routen auf einer Art Weltreise auf der Europa 2 erleben. Von Lissabon bis nach Auckland erleben Sie die Highlights der atlantischen Inseln, der Karibik, des Panamakanals, der polynesischen Inselwelt im Südpazifk um schlussendlich in Auckland, Neuseeland wieder von Bord zu gehen. Voller Erlebnisse und traumhafter Erfahrungen auf dieser so besonderen Reise.

Im Mai 2021, wenn die Europa 2 nach Ihrer Reise durch Asien, dem indischen Ozean, Süd- und Westafrika und den Atlantikinseln wieder in Europa ankommt,  möchte ich noch eine Reise besonders hervorheben: Ab dem 09.05. geht es in 13 Tagen ab Lissabon entlang der Westküste Europas über La Coruna auf der iberischen Halbinsel nahe dem Jakobsweg, Gijon von wo aus man Oviedo besucht, was als schönste Stadt Asturiens gilt, dem kultigen Bilbao, das bretonische St. Malo, der romantischen Kanalinsel Guernsey mit seinen unglaublichen Gärten, französisches Savoir-vivre in Honfleurs engen Gassen, Jugendstil pur in Antwerpen, Mittelalter in Gent und Brügge, schlussendlich das quirlige, lebhafte Amsterdam bevor die Tour in Hamburg endet. Die Kombination genau dieser wunderschönen Städte, die man selten so findet, macht die Faszination der Reise aus.

Jede dieser Reise ist für mich etwas Besonderes auf diesem so besonderen Schiff!

Eure Manuela Schiffner
Manuela Schiffner
Manuela Schiffner
Ich mag es gerne etwas luxuriöser und exklusiver. Auf meinen Reisen rund um den Globus achte ich auf höchste Qualität bei den Hotels und Kreuzfahrtschiffen. Mein größter Reisetraum ist eine Expeditionskreuzfahrt in die Antarktis zu machen. Außerdem wandere ich für mein Leben gern.