parallax background

Wer der Natur und Tierwelt ganz nah kommen möchte, sollte auf Expeditionskreuzfahrt gehen!

Griechenland mit dem Großsegler: 7 Nächte Juwelen der Kykladen
26. Mai 2021
Persönliche Empfehlung von Manuela Schiffner: Expeditions-Abenteuer nach Spitzbergen
27. Mai 2021
Die unglaubliche Vielfalt der Natur und das beeindruckende Natur-Schauspiel der entlegenen Winkel der Erde zu entdecken, ist das Ziel von Expeditionsreisen per Schiff. Expeditionsschiffreisen sind Hautnah-Reiseerlebnisse zum Genießen, zum Begreifen und Erfahren der Flora und Tierwelt. Wer auf diesen besonderen Kreuzfahrten einmal an der Reling stand oder aus den großen Panoramafenstern gesehen hat, trägt seine Erlebnisse immer mit sich.  

Heutzutage bieten die Reedereien eine Vielzahl an Schiffen und Routen im Bereich der Expeditionsreisen an. Unser Ziel und unser Anspruch als Reiseberater ist, für jeden das passende Schiff auf der besten Route in der gewünschten Region zu finden. Wir wollen für euch Traumreisen gestalten, damit ihr die spektakuläre Schönheit unserer Erde in vollen Zügen genießen könnt. 

Bei der Auswahl der Regionen gibt es kaum Grenzen. Die abwechslungsreiche Nordpolarregion mit Island, Spitzbergen, Grönland, der kanadischen oder russischen Arktis, die Nordwestpassage vom Atlantischen bis zum Pazifischen Ozean oder auch Alaska werden auf sehr unterschiedlichen Schiffen angeboten. Inzwischen gibt es sogar bestimmte Schiffe, mit denen man eine Nordpolexpedition machen kann!  

Sei es die Natur, die Landschaft oder die Tierwelt – jede Region hat ihren eigenen Reiz. Daher muss man sich als Reisefreund fragen, was man erleben möchte, damit wir die passende Jahreszeit für eure Reise herausfinden können. Ein gutes Beispiel für diese Überlegungen ist eine Reise in den hohen Norden: Wer unbedingt Eisbären mit Jungtieren sehen möchte, sollte genau auf die Reisezeit und die genaue Region achten. 

Wer von den Eisregionen fasziniert ist und sich angezogen fühlt, denkt unweigerlich auch über eine Reise in die Antarktis nach.  

Persönliche Empfehlung von Manuela Schiffner: Expeditions-Abenteuer nach Spitzbergen

Die meisten Schiffe in die Antarktis starten im Süden Argentiniens, in der kleinen Stadt Ushuaia auf Feuerland, und bieten je nach Länge der Reise eine Route über die Falkland Inseln und Südgeorgien an. (Südgeorgien übrigens vor allem wegen der riesigen Pinguinkolonien!)  

Danach geht es unweigerlich durch die gefürchtete „Drake Passage“. Hier kann der Seegang tatsächlich unangenehm werden, wenn es einen starken Seegang gibt. Manchmal hat man aber Glück und die See lässt sich völlig ruhig passieren.  

Nach 2 Tagen haben die Schiffe dann die ersten Ziele an der antarktischen Halbinsel erreicht und das Wetter bestimmt ab sofort, welche Route tatsächlich gefahren werden kann. Wie bei allen Expeditionsreisen ist auch in der Antarktis die Länge der Kreuzfahrt der Maßstab für das intensive Erleben. Es gibt nur wenige Anbieter, die ganz tief in die antarktische Halbinsel eintauchen. Die Reise über das Rossmeer bis nach Neuseeland und zurück nach Ushuaia, die nur alle 2-3 Jahre angeboten wird, ist sicher etwas ganz Besonderes. Hierfür muss man allein mit 8 Seetagen rechnen, um bis zum Ross Ice Shelf zu gelangen – eine riesige Eisfläche mit einer Ausdehnung von bis zu 100km. Ein weiteres Highlight sind zudem sicherlich die Kaiserpinguine des Wedellmeeres.  

 

Wie man diese Landschaften, die Tierwelten und auch die Flora erleben will, gibt einem die wichtigsten Aufschlüsse darüber, mit welcher Reederei man dieses Erlebnis erfahren sollte und welche Reederei am besten zu einem selbst passt. Wieviel Zeit hat man für die Reise, welche Aktivitäten möchte man gerne unternehmen? Das sind die wichtigsten Fragen, die wir im Beratungsgespräch miteinander klären. 

Persönliche Empfehlung von Manuela Schiffner: Expeditions-Abenteuer nach Spitzbergen

Schneeschuhwandern im Mai auf Spitzbergen, Camping über Nacht auf dem Eis, Polarlichter beobachten, einen „Polarsprung“ ins kalte Wasser, Kajaktouren nahe den Eisbergen oder gar Tauchen unter den Eisbergen: Das ist nur eine kleine Liste der Erlebnisse, die euch erwarten könnten.  

Abseits der Antarktis könntest du die Inselwelten der Südsee auf den Spuren Monets entdecken und die so andersartigen Kulturen kennen lernen. Du könntest die Ureinwohner entlang des Amazonas oder auch auf Sabah Sarawag treffen. Oder Kontinente wie Australien und Neuseeland mit all seinen Facetten und dieser unbeschreiblich beindruckenden Natur kennenlernen. Der Blick auf die Expeditionskreuzfahrten bringt uns zum Schwärmen! 


Bei der Auswahl der richtigen Kreuzfahrt gilt es also, wirklich darauf zu achten, was einem wichtig ist, zu sehen, zu erleben, kennenzulernen und auch neu zu entdecken. Die Vielfalt an Aktivitäten der diversen Reedereien unterscheiden sich und auch hier achten wir darauf, dass auch dies in die Auswahl von Route, Schiff und Reederei einfließt. Dann ist das intensive Erlebnis in diesen abgelegenen Regionen gewährleistet. 

Expeditionskreuzfahrten gehen in alle Winkel unserer wunderschönen Erde: Amazonas, Galapagos, chilenische Fjordwelt, der afrikanische Kontinent mit seiner unglaublichen Tierwelt, die indonesische Inselwelt bis nach Papua-Neuguinea, die Philippinen, Australien, Neuseeland, oder von dort aus in die Südsee. Da kommt man unweigerlich ins Schwärmen.  

Das Angebot ist groß! Da aber nicht alle Routen immer von allen Reedereien angeboten werden ist eine langfristige Planung von 1-1,5 Jahren im Voraus sehr empfehlenswert.  

Persönliche Empfehlung von Manuela Schiffner: Expeditions-Abenteuer nach Spitzbergen

Expeditionskreuzfahrten zeichnen sich durch die hervorragend geschulten Reiseleiter aus, welche oft einen wissenschaftlichen Hintergrund haben und die Reise begleiten. Je nach Reederei hat man Wissenschaftler, Fotografie-Experten, Biologen und viele mehr mit an Bord, die einem die Natur und Tierwelt erklären und ihr Wissen teilen. Auf bestimmten Routen werden sogar Fotosafaris angeboten! 

Auch das Leben an Bord muss zu einem passen. Man sollte sich rundherum wohlfühlen. Sportlich, leger, luxuriös, eher einfach – was gefällt einem und wie möchte man in diese entlegenen Orte der Welt reisen? Welche Ansprüche hat man an das Schiff, die Kabine, das Essen? Auch hier geht die Schere des Angebots auseinander.  

Genau darin liegt der Vorteil, die Expeditionsreisen mit uns gemeinsam zu gestalten und auszuwählen. 

Wir legen sehr viel Wert auf eine Reederei-unabhängige Beratung, um sicher zu stellen, dass wir gemeinsam genau das richtige Schiff auf der richtigen Route finden: Immerhin wollen wir Traumreisen gestalten! 

Zum Schluss habe ich noch einen persönlichen Tipp für eine Expeditionskreuzfahrt herausgesucht, die ich auch selbst gerne machen möchte. 2022 geht die Reise auf der Hanseatic Spirit von Hapag Lloyd zur faszinierenden Tierwelt Svalbards und Spitzbergens. 

Persönliche Empfehlung von Manuela Schiffner: Expeditions-Abenteuer nach Spitzbergen

Manuela Schiffner
Manuela Schiffner
Ich mag es gerne etwas luxuriöser und exklusiver. Auf meinen Reisen rund um den Globus achte ich auf höchste Qualität bei den Hotels und Kreuzfahrtschiffen. Mein größter Reisetraum ist eine Expeditionskreuzfahrt in die Antarktis zu machen. Außerdem wandere ich für mein Leben gern.