"Der marokkanischen Geschichte auf der Spur, betrachten wir die besondere Architektur der sagenumwobenen Königsstädte Rabat, Meknes, Fes und Marrakesch. Marokko ist eine Oase der Sinne. Wir lassen uns von Farben, Düften und vielfältigen Formen des orientalischen Lebens verzaubern. In Marokko begegnen wir einer anderen Welt!"

Marokko mit allen Sinnen - Königsstädte, Kasbahs und Oasen

7-tägige Rundreise am 5-12. März 2019 mit Doris Lippus

Reiseverlauf:

Tag 1: Stuttgart - Casablanca - Rabat
Linienflug von Stuttgart über Paris nach Casablanca. Wir flanieren entlang der Corniche und bestaunen bei einer Aussenbesichtigung die wichtigsten Sehenswürdigkeiten: Die Moschee Hassan II und den Platz Mohamed V bevor wir in die Hauptstadt Rabat fahren.
Tag 2: Rabat - Volubilis - Meknes - Fes
Die Hauptstadt Rabat ist großzügig angelegt und bekannt für ihre vielen Gärten. Zu sehen sind die unvollendete Große Moschee, das Mausoleum Mohameds des V. und die Fassade des Königspalastes. Anschließende Weiterfahrt durch große Korkeichwälder nach Volubilis, der größten römischen Ausgrabung Marokkos mit schönen Bodenmosaiken. Unsere Fahrt führt uns vorbei am Wallfahrtsort „Moulay Idriss“ nach Meknes. Besichtigung der Place el-Hedin, des prächtigen Monumentaltores Bab el-Mansour und des Mausoleums von Moulay Ismails. Eindrucksvoll ist auch die große Moschee mit ihren 12 Portalen. Weiterfahrt nach Fes.
Tag 3: Fes
Besichtigung von Fes. Die älteste und bedeutendste Königsstadt gilt als das geistige und religiöse Zentrum des Landes. Die Stadt besitzt die größte Medina, die älteste Universität, die schönste Moschee und den lebhaftesten Souk Marokkos. Eine wahre Schatztruhe für Liebhaber der maghrebinischen Architektur. Spaziergang durch die lebendige, mittelalterliche Medina von Fes, des größten erhaltenen Altstadtbezirks von Marokko, der von der UNESCO in die Liste des kulturellen Welterbes aufgenommen wurde. In den malerischen Gassen der Altstadt von Fes scheint die Zeit still zu stehen. Wir besichtigen die alte Stadtmauer, das Haupttor des Königspalastes, das Judenviertel und die Merinidengräber.
Tag 4: Fes - Ifrane - Midelt - Merzouga
Über den Ferienort Ifrane und durch die Zedernwälder des Mittleren Atlas erreichen wir die Berglandschaft Midelt. Am Fuß des majestätischen Jbel Aychai bildet die Stadt die Grenze zum Hohen Atlas und das Tor zum Süden. Das Ziz Valley war die historische Route ins reiche Tafilalt, die von den Sultanek kontrolliert wurde. Umringt von den magischen Dünen von Marzouga übernachten wir heute wie in 1001 Nacht. Hier genießen wir nicht nur die Schönheit der Sahara, sondern mit Sicherheit auch einen der schönsten Sonnenuntergänge.
Tag 5: Merzouga - Tinghir - Ouarzazate
Durch die Oase Tinjdad erreichen wir das Berberdorf Tinghir. Die Todra- Schlucht gehört zu den reizvollsten Gegenden Marokkos und ist eine Art geologisches Museum. Die Erosionsformen des Granits bilden hier bizarrste Szenerien. Durch das Dades Valley, ein Hochtal im Süden der Hauptflanke des Hohen Atlas, führt die „Straße der 1000 Kashbas“. Der Anblick der mächtigen Lehmburgen lässt unser Herz sowie das jedes Marokko-Besuchers höherschlagen. Idyllische Berberdörfer reihen sich vor einer imposanten Bergkulisse aneinander wie Perlen an einer Kette.
Tag 6: Ouarzazate - Marrakesch
Grüne Gärten und Terrassen mit Weinfeldern, Orangen- und Olivenhainen sowie Dattelpalmen säumen den Flusslauf. Lehmhäuser und Kasbahs klammern sich an die steilen, weitgehend kahlen Hänge. Wir sehen die Kasbahs Taourirt und Tifoultout von außen und besuchen die berühmte Ait Benhaddou, ein großartiges UNESCO-Weltkulturerbe. Über den Tischka Pass erreichen wir schließlich Marrakesch, die faszinierende Stadt am Fuße des Hohen Atlas.
Tag 7: Marrakesch
Marrakesch, die traumhafte Märchenstadt! Weithin leuchten die roten Lehmbauten im Grün der Palmenhaine. Die wohl schönste Stadt Marokkos ist ein Fest für die Sinne. Besichtigung der Koutoubia-Moschee, der Saadier-Gräber und des Menara-Gartens. Anschließend Besuch des Marktplatzes „Djemaa al Fria“ mit seinem farbenprächtigen Alltagsleben, wo sich täglich Händler, Märchenerzähler, Wasserverkäufer und Schlangenbeschwörer einfinden. Orientalischer Zauber erfüllt die engen, verwinkelten Gassen des weitverzweigten Souks in der Altstadt. Bei einem Bummel entdecken wir die farbenfrohe, quirlige Stimmung dieser Stadt und lassen uns nochmals vom marokkanischen Lebensstil faszinieren.
Tag 8: Marrakesch - Casablanca - Stuttgart
Mit der Fahrt nach Casablanca und dem Rückflug nach Stuttgart lassen wir eine fantastische Reise voller einmaliger Eindrücke und Erlebnisse ausklingen.

Lust bekommen? Jetzt einen Beratungstermin vereinbaren!