parallax background

Barbaras Hoteltest: Wellness im Hotel Sensimar My Arbor

Der Abend, als ich in Shanghai „haarige Krebse“ aß
15. Mai 2019
Reisebericht aus Marokko: Eine Welt wie aus 1001 Nacht
10. Juni 2019
Hotel auf hölzernen Pfählen – im Einklang mit der Natur

Ein Traum, den man schon als Kind hatte: Einmal in einem Baumhaus übernachten. Ich habe mir diesen Traum im 4,5 Sterne Hotel Sensimar My Arbor erfüllt. Das Baumhotel wurde letztes Jahr eröffnet und liegt auf etwa 1000 Meter Höhe über der Stadt Brixen in Südtirol.

Von außen betrachtet kann das Hotel durchaus Schwindelgefühle hervorrufen. Sobald man allerdings den ersten Schritt durch die Eingangstüre setzt, fühlt man sich rundum wohl. Überall spürt man dieses angenehme Ambiente mit Wohlfühlcharakter. Warme Farben, kombiniert mit ganz viel Holz und schönen Elementen lassen einen ganz schnell in dieser Baumoase ankommen und den Alltag vergessen.

Was mir besonders gut gefallen hat

Es gibt so viele schöne Orte, die ganz schnell zum Lieblingsort werden können: So zum Beispiel die große Terrasse mit Blick über das Tal, das Nest in der Nestsuite oder der Relaxraum im Wellnessbereich mit atemberaubendem Blick. Auf meiner Entdeckungstour im Baumhotel hat es mir besonders gefallen, dass man aus jedem Fenster auf das wunderschöne Tal blicken kann.

Begeistert haben mich auch die Zimmer. Selbst das kleinste Zimmer ist 38 m2 groß. Auch hier diese angenehmen, warmen Farben, verbunden mit viel, viel Holz. Auch der Balkon ist so konzipiert, dass man dort ungestört sitzen kann, ohne dass einem der Nachbar auf den Tisch schaut. Das Bad ist großzügig und offen gestaltet und bietet dennoch genügend Intimsphäre. Außerdem wurde an alles gedacht, was man in anderen Hotels oft vermisst: Genügend Abstellfläche im Bad, ausreichend Haken, Bügel usw. Das sind zwar Kleinigkeiten, die so einen Aufenthalt aber angenehmer machen.

Der Wellnessbereich ist 2500 m2 groß und ist mit einem 18×6 Meter großen Infinitypool und einem großzügigen Freibecken ausgestattet. Auch hier umgibt einen die warme Atmosphäre des Hotels. Die Saunawelt umfasst vier Saunen. Darunter auch eine schöne Panoramasauna mit atemberaubendem Blick. Der Fitnessraum bietet gut ausgestattete Fitnessgeräte und hier finden Wohlfühlkurse wie Yoga, Pilates und progressive Muskelentspannung statt. Die Wohlfühlbehandlungen stehen ganz im Zeichen des Baumes. Hier kommen die Wirkungen der heimischen Bäume wie Lärche, Zirbe und Latsche zum Einsatz. Einfach zum Genießen.

Im Hotel wird liebevoll gekocht

Auch das Essen ist eine wahre Freude. Man startet morgens mit einem Frühstücksbuffet, das nichts vermissen lässt. Sehr angenehm ist auch die Möglichkeit eines Langschläferfrühstückes bis 12:00 Uhr. Tagsüber hat man die Möglichkeit, auf der schönen Terrasse kleine Gerichte zu sich zu nehmen.

Ganz besonders habe ich mich immer auf das Abendessen gefreut. Aus dem täglich wechselnden Menü oder aus der Karte der „Evergreens“, kann man sich seine Lieblingsgerichte frei zusammenwählen. Man spürt förmlich die Liebe des Kochs zu seinen Speisen. Alles ist liebevoll garniert und wird von einem Team serviert, dem man anmerkt, dass ihnen ihre Arbeit Spaß macht. Das Abendessen kann man alternativ auch im Restaurant Grissino in Brixen einnehmen. Das Restaurant gehört – wie das Baumhotel – der sympathischen Familie Huber.

Für Outdoorfans bleiben in Südtirol keine Wünsche offen

Wer außerhalb des Hotels noch aktiv sein möchte, kommt hier voll auf seine Kosten: Wandern, Biken und Skifahren – alles ist hier möglich. Um auf die ca. 2000m hohe Bergstation der Plose zu gelangen, nutzt man einfach den in unmittelbarer Nähe gelegenen Lift. Schon kann man in diesem kleinen aber feinen Skigebiet loslegen. Im Sommer können die Biker den Single Trail „Flow 6.6km“ nutzen. Wanderer können eines der schönsten Wandergebiete Südtirols genießen.

Mein Fazit: Wem würde ich das Hotel empfehlen?

Die Inhaberfamilie Huber hat sich mit diesem Hotel einen Traum erfüllt und versteht es, diesen Traum ihren Gästen zu vermitteln. Das Ambiente, der Service, die Gastfreundlichkeit, die kulinarischen Leckereien – nichts lässt zu wünschen übrig. Dies ist eine klare Weiterempfehlung an all diejenigen, die die Natur hautnah spüren und alles andere um sich herum ausblenden wollen. Ein Traum von einem Hotel in perfekter Berglage – hier lohnt es sich ein paar Tage Auszeit zu genießen.

Falls Sie auch mal eine Auszeit brauchen – sprechen Sie mich gerne während unseren Öffnungszeiten in der reiselounge Ostfildern an!

Barbara Derad
Barbara Derad
Barbara Derad
Im Urlaub bin ich am liebsten aktiv. Ich wohne gerne in Ferienhäusern und habe gerne ein paar Fahrräder vor dem Haus stehen, damit ich jederzeit einen Ausflug in die Umgebung machen kann. Ich bin ein großer Skandinavien-Fan - in Dänemark und Schweden war ich schon viele Male. In meiner Freizeit verbringe ich gerne Zeit in meinem Garten.